Oberflächenanpassung mit mehreren Impulsen

Origin bietet mehrere standardmäßige Oberflächenanpassungsfunktionen, die zum Durchführen einer Anpassung auf 3D-Daten verwendet werden können. Die Oberflächenanpassungsfunktion ähnelt der nichtlinearen Anpassungsfunktion.

Oberflächenanpassungen sind nur in OriginPro verfügbar.

Origin-Version mind. erforderlich: 9.0 SR0

Was Sie lernen werden

  • Durchführen einer Oberflächenanpassung von Matrixdaten
  • Anpassen der Oberfläche auf mehrere Peaks

Schritte

Dieses Tutorial ist mit dem Ordner Analysis - OriginPro: Surface Fitting (Pro Only) im Sample-Projekt (\Samples\Analysis.opj) verbunden.

  1. Klicken Sie bei aktivem Matrixblatt im Hauptmenü auf Analyse und dann auf Nichtlinearer Matrix-Fit, um das Dialogfeld NLFit zu öffnen. (Alternativ können Sie auch die Matrix als 3D-Oberfläche oder 3D-Kontur zeichnen und dann im Menü Nichtlineare Oberflächenapproximation wählen, um das gleiche Dialogfeld aufzurufen.)
  2. Klicken Sie auf Funktionsauswahl und wählen Sie Gauss2D aus der Auswahlliste Funktion.
    Image:Surface_Fitting_with_Multiple_Peaks_02.png
  3. Klicken Sie auf Erweitert, setzen Sie die Anzahl der Kopien auf 3 und die Impulsrichtung auf Positiv.
    Image:Surface_Fitting_with_Multiple_Peaks_03.png
  4. Klicken Sie auf Fit, um eine Anpassung von mehreren Impulsen durchzuführen und ein Berichtsblatt mit den Anpassungsergebnissen zu erzeugen.