Analysevorlage


In dieser Lektion erfahren Sie, wie Sie eine Analysevorlage erstellen und sie erneut für neue Daten einsetzen.

  1. Fahren Sie mit der Projektdatei fort, die Sie beim Durchführen der vorherigen Lektion gespeichert haben. Erstellen Sie einen Ordner im Projekt Explorer und geben Sie ihm den Namen Analysevorlage.
  2. Importieren Sie die Datei <Origin-Verzeichnis>\Samples\Curve Fitting\Sensor01.dat.
  3. Markieren Sie Spalte B und wählen Sie Zeichnen: Anwendervorlagen: MeinLiniendiagramm, um ein Liniendiagramm mit der Diagrammvorlage MeinLiniendiagramm.otp zu erstellen, die Sie in Lektion 1 gespeichert haben.
  4. Wählen Sie bei aktivem Diagrammfenster Analyse: Anpassen: Linearer Fit im Menü. Der Dialog Lineare Anpassung wird aufgerufen.
  5. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Fit-Steuerung das Kontrollkästchen Fester Schnittpunkt mit der Y-Achse, um zu erzwingen, dass die angepasste Kurve durch (0,0) geht. Wählen Sie die Option Auto für Neu berechnen. Klicken Sie auf OK, um die lineare Anpassung durchzuführen. Die angepasste Kurve und eine Ergebnistabelle werden zu dem Diagramm hinzugefügt.
  6. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Ergebnistabelle und wählen Sie im Kontextmenü Eigenschaften in Tabelle. Entfernen Sie im Dialog alle Einträge, die nicht Steigung und Kor. R-Quadrat sind. Klicken Sie dann auf OK, um die Tabelle zu aktualisieren.
  7. Klicken Sie doppelt auf die X-Achse, um den Dialog Achsen zu öffnen. Halten Sie die Strg-Taste gedrückt und wählen Sie Horizontal und Vertikal im Listenfeld auf der linken Seite. Ändern Sie auf der Registerkarte Skalierung die Option für Neu skalieren in Auto. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass der Achsenbereich bei Datenänderung aktualisiert wird.
    First graph 10.png
  8. Markieren Sie die Legende im Diagramm und löschen Sie sie.
  9. Kehren Sie zurück zur Quellarbeitsmappe. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen der Arbeitsblattreiter und wählen Sie Diagramm als Blatt hinzufügen im Kontextmenü.
  10. Analysis Template 01.png
  11. Wählen Sie in dem aufgerufenen Dialog Diagrammbrowser die Option Aktiver Ordner in der Auswahlliste. Im aktuellen Ordner wird nur das Liniendiagramm angezeigt. Wählen Sie das Diagramm und klicken Sie auf OK, um es als ein eingebettetes Diagramm in ein neues Arbeitsblatt einzufügen.
  12. Analysis Template 02.png
  13. Jetzt haben Sie Quelldaten und alle Analyseergebnisse in einer Mappe. Speichern Sie sie als Analysevorlage. Wählen Sie Datei: Arbeitsmappe als Analysevorlage speichern im Menü. Speichern Sie die Arbeitsmappe unter dem Namen MeineSensoranalyse.ogw.
  14. Jede Arbeitsmappe, die über eine Operationsverknüpfung für Eingabe und Ausgabe verfügt, gekennzeichnet durch ein Schloss auf Ausgabeblättern bzw. -spalten, kann als eine Analysevorlage gespeichert werden. Das einfachste Beispiel wäre ein Blatt, in dem Spaltenwertberechnungen durchgeführt wurden.

  15. Verwenden Sie jetzt den Menübefehl Datei: Zuletzt verwendete Mappen, um MeineSensoranalyse.ogw zu öffnen. Die Analysevorlage wird geöffnet. Beachten Sie, dass Datenblatt, Ergebnisse und Diagramme leer sind.
  16. Importieren Sie bei aktivem ersten Datenarbeitsblatt eine andere Datendatei: <Origin-Verzeichnis>\Samples\Curve Fitting\Sensor02.dat.
  17. Die Ergebnisse der linearen Regression und das eingebettete Diagramm werden automatisch aktualisiert, da der Modus für Neu berechnen im Hilfsmittel Lineare Anpassung mit Auto festgelegt wurde.

Analysevorlagen können manuell verwendet werden, um jeweils eine Datei nacheinander zu verarbeiten. Sie können aber auch verwendet werden, um eine Stapelanalyse von mehreren Datendateien oder Datensätzen durchzuführen. Bitte lesen Sie auch das Tutorial Stapelverarbeitung, um mehr darüber zu erfahren.

Speichern Sie Ihre Projektdatei.