Menüoptionen und Dialogbedienelemente

Menü Formel

Die Menüoptionen unter Formel werden verwendet, um Ausdrücke zu verwenden wie Ausdrücke zum Speichern und Laden.

Beispiel laden

Lädt eine Beispielformel.

Laden

Lädt eine gespeicherte Formel.

Speichern

Die aktuelle Formel wird gespeichert, einschließlich dem Inhalt der Registerkarten Skript vor Anwenden der Formel und Python-Funktion.

Speichern unter

Speichern Sie die Formel unter einem anderen Namen.

Soe können Formel auch direkt in der Spaltenbeschriftungszeile F(x)= Zelle laden. Wählen Sie die Zelle aus und dann im Menü Spalte: Mit Anwenderformel füllen; oder klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Zelle und wählen Sie Laden.

Das Menü wcol(1)

Origin listet alle Spalten des aktuellen Arbeitsblatts in Form von WCol(N): Kurzname"Langname" auf, wobei N der Index einer Spalte ist. Sie können eines von ihnen auswählen, um es in Formel oder Skript vor Anwenden der Formel einzugeben, so dass Sie die Spalte in Ihrem Ausdruck verwenden können. Ob die ausgewählte Spalte in das Bearbeitungsfeld Formel oder Skript vor Anwenden der Formel eingefügt wird, hängt davon ab, wo sich der Cursor befindet.

WCol(N): Kurzname"Langname"

Sie können diese Menüoption auswählen, um wcol(N) in Formel oder Skript vor Anwenden der Formel einzugeben. N ist der Index einer Spalte.

Spaltenbrowser

Wählen Sie diese Option, um den Dialog Spaltenbrowser zu öffnen, der Ihnen bei der Wahl der hinzuzufügenden Spalte hilft.

Das Menü Col(A)

Origin führt alle Spalten des aktuellen Arbeitsblatts in der Form Col(Kurzname): Langname auf wie z.B. Col(A): Time. Sie können eines von ihnen auswählen, um es in Formel oder Skript vor Anwenden der Formel einzugeben, so dass Sie die Spalte in Ihrem Ausdruck verwenden können. Ob die ausgewählte Spalte in das Bearbeitungsfeld Formel oder Skript vor Anwenden der Formel eingefügt wird, hängt davon ab, wo sich der Cursor befindet.

Langname bevorzugen

Der Langname wird zum Festlegen des Spaltennamens Col(Langname): Kurzname bevorzugt verwendet.

Col(Kurzname): Langname

Sie können diese Menüoption auswählen, um Col(Langname) in Formel oder Skript vor Anwenden der Formel einzugeben.

Spaltenbrowser

Wählen Sie diese Option, um den Dialog Spaltenbrowser zu öffnen, der Ihnen bei der Wahl der hinzuzufügenden Spalte hilft.

Menü Funktion

Dieses Menü kann zum Hinzufügen von Funktionen beim Erstellen eines Ausdrucks verwendet werden. Sie können eine Funktion auswählen, um sie entweder dem Bearbeitungsfeld Formel oder dem Bearbeitungsfeld Skript vor Anwenden der Formel hinzuzufügen. Funktionen werden beim Cursor eingefügt.

Zuletzt verwendet

Funktionen, die verwendet wurden, werden automatisch zu diesem Menü hinzugefügt.

Suchen und Einfügen

Öffnen Sie den Dialog Funktionen suchen und einfügen, um nach Standardfunktionen zu suchen.

Funktionen in verschiedenen Kategorien

Wählen Sie eine Funktion aus, die einem der Felder Formel oder Skript vor Anwenden der Formel hinzugefügt werden soll. Weitere Informationen zu diesen Funktionen finden Sie unter unterstützte LabTalk-Funktionen.

Menü Variablen

Die Optionen in diesem Menü werden seit Origin 8.1 SR0 unterstützt. Verwenden Sie diese Menübefehle, um Variablen in das Bearbeitungsfeld Skript vor Anwenden der Formel einzufügen.

Vordefinierte Variablen

Fügen Sie eine Variable oder eine Konstante zum Bearbeitungsfeld Formel oder Skript vor Anwenden der Formel hinzu. Verfügbare Variablen und Konstanten sind:

  • This
    Diese kennzeichnet die aktuelle Spalte. Verwenden Sie Thisn, um auf die n-te Zelle in der aktuellen Spalte zu verweisen.
    Hinweis: This Variable ist nur verfügbar, wenn die vereinfachte Zellennotation eingeschaltet ist. Sie kann nicht im Bearbeitungsfeld Skript vor Anwenden der Formel verwendet werden:
  • [i]
    Wird verwendet, um den Zeilenindex zu kennzeichnen.
  • Pi
    Dies ist die PI-Konstante.
  • j
    Wird verwendet, um den Spaltenindex zu kennzeichnen.
  • wcol(j)
    Dies ist/sind die aktuelle(n) Spalte(n).
Projektvariablen Fügen Sie Projektvariablen in die Bearbeitungsfelder Formel oder Skript vor Anwenden der Formel ein. Es werden bis zu 10 Projektvariablen (und ihre Werte) im Untermenü aufgelistet. Sie können alls Projektvariablen im Dialog Projektvariablen anzeigen bzw. auswählen, indem Sie auf das Unterelement Weitere... klicken.
Bereichsvariable hinzufügen

Diese Option öffnet den Bereichsbrowser und hilft Ihnen bei der Definition der Bereichsvariablen.

Infovariable hinzufügen

Die Registerkarte Info im Dialog Variable einfügen wird geöffnet. Sie unterstützt Sie beim Einfügen von Variablenwerten und Dateimetadaten, die im Seitenobjekt gespeichert sind.

Eine der nützlichsten Optionen hier ist die Speicherung der Schlüsselvariablenwerte in Systemvariablen v1 - v4. Diese Option erlaubt Ihnen die Speicherung einer begrenzten Anzahl von numerischen Werten (Typ = double) in der Arbeitsmappe. Weiteres erfahren Sie im Beispiel am Ende dieses Abschnitts.

Spaltenbeschriftungszelle hinzufügen

Diese Option öffnet den Dialog Variablen einfügen und hilft Ihnen beim Einfügen der Variablen, die mit Spaltenbeschriftungszellen verbunden sind. Hinweis: Verwenden Sie das Feld auf der rechten Seite, um die Mappe, das Blatt und die Spalte zu wählen, die die Beschriftungszellendaten, die Sie einfügen möchten, enthalten.

Bereichsvariable durch Auswahl hinzufügen Der Dialog Werte setzen wird minimiert, damit die Bereichsvariable aus dem Arbeitsblatt eingefügt werden kann.
Spaltenbeschriftungszelle durch Auswahl hinzufügen Der Dialog Werte setzen wird minimiert, damit Variablen eingefügt werden können, die durch Auswahl auf Spaltenbeschriftungszellen verweisen.

Wenn eine Bereichsvariable über das Menü Bereichsvariable nach Auswahl hinzufügen zum ersten Mal hinzugefügt wurde, wird ein Dialog Modus einfügen aufgerufen. Sie haben mehrere Syntaxoptionen, um auf einen Bereich zu verweisen. Verfügbare Optionen sind Spaltennotation: Col(A), Langname: A, Kurzname: A und Index: wcol(1).

Beispiel: SYSTEMvariablen in Spaltenformel einfügen

Die Arbeitsmappe kann vier numerische Werte (double) und vier Werte für Zeichenkettenvariablen speichern. Diese vordefinierten SYSTEMvariablen können unter anderem dafür verwendet werden, arbeitsmappenspezifische Schlüsselwerte zu speichern, die Sie in Berechnungen von Spaltenwerten verwenden können.

  1. Beginnen Sie mit dem Öffnen eines neuen Arbeitsmappenfensters. Dies ist die Arbeitsmappe, die Sie zum Berechnen Ihrer Spaltenwerte verwenden möchten.
  2. Öffnen Sie, wenn diese Arbeitsmappe aktiv ist, das Skriptfenster (Fenster: Skriptfenster), geben Sie Folgendes ein und drücken Sie Enter.
    page.v1=1.117
    
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Arbeitsblattspalte, die Sie für die Berechnungen verwenden möchten, und wählen Sie Spaltenwerte errechnen.
  4. Nehmen wir an, Sie möchten die Werte in Spalte A mit dem neuen Variablenwert "v1" von 1,117 multiplizieren. Beginnen Sie, indem Sie "A" oben im Feld der Spaltenformel eingeben.
  5. Wählen Sie im im Dialog Werte setzen im Menü Variablen die Option Infovariable hinzufügen.
  6. Erweitern Sie den Zweig Systemformel, markieren Sie Ihre Variable v1 (und den Wert von 1,117) und klicken Sie auf Einfügen. Klicken Sie dann auf Wählen. Beachten Sie, dass der Dialog Werte setzen jetzt den folgenden Ausdruck im Feld Skript vor Anwenden der Formel anzeigt.
    double d1 = page.info.SYSTEM.FORMULA.V1;
    
  7. Der in v1 gespeicherte Wert wurde nun zu einer Variable mit dem Namen d1 von type double zugewiesen. Um ihn zum Multiplizieren unserer Spaltenwerte aus A mit 1.117 zu verwenden, müssen wir ihn im Ausdruck im oberen Feld hinzufügen:
    A * d1
    
  8. Klicken Sie auf Anwenden oder auf OK, um die Spaltenberechnung durchzuführen. Beachten Sie, dass Sie die Mappe als separates Fenster speichern sollten (getrennt vom Projekt). Der Variablenwert wird in der Mappe gespeichert.

Beachten Sie, dass eine andere logische Methode zum Definieren und Speichern von Variablen in der Spaltenformel im Dialog Werte setzen die Verwendung des Felds Skript vor Anwenden der Formel ist.

Menü Optionen

Formelzelle direkt bearbeiten Diese Option ist standardmäßig aktiviert. Durch Aktivieren dieser Option wird die direkte Bearbeitung der Formel in der Zelle möglich.
Formeltext Diese Option ist verfügbar, wenn Formelzelle direkt bearbeiten deaktiviert ist. Durch Wählen dieser Option wird der Dialog Formeltext geöffnet, der Sie auffordert, einen Text einzugeben. Dieser wird in der Formelzelle in der Beschriftungszeile F(x) angezeigt. Beachten Sie, dass, wenn das Feld Formeltext leer bleibt, die Spaltenformel in der Formelzelle angezeigt wird. Hinweis: Wenn Sie möchten, dass die Formelzelle leer angezeigt wird, können Sie ein Leerzeichen in das Feld Formeltext eingeben.
Text beibehalten Wenn dieses Kontrollkästchen aktiviert ist, wird der Text in den Zielspalten beibehalten, anstatt während der Berechnung als fehlende Werte behandelt zu werden.

Bedienelemente für Bereich/Spalte

RowRangeControl.png

Definieren Sie den Bereich, dessen Werte mit dem Ausdruck festgelegt werden.

Wenn Sie den Teil einer Spalte (mehrerer Spalten) ausgewählt haben, bevor Sie den Dialog Werte setzen öffnen, werden die Indizes der Start- und Endzeile automatisch in den Feldern Zeile (i): Ab und Bis angezeigt (die Auswahl einer ganzen Spalte setzt beide Felder auf <Auto>). Bitte beachten Sie, dass die Auswahl nicht zusammenhängender Bereiche nicht unterstützt wird. Um den Bereich zu ändern, können Sie die Werte in den Feldern Ab und Bis überschreiben.

ColumnControl.png

Definieren Sie die Spalten, deren Werte mit dem Ausdruck festgelegt werden. Dieses Bedienelement ist nur verfügbar, wenn die Werte für mehrere Spalten festgelegt werden.

Wenn Sie mehrere Spalten ausgewählt haben, bevor Sie den Dialog Werte setzen öffnen, werden die Indizes der Start- und Endspalte automatisch in den Feldern Spalte (j): Ab und Bis angezeigt. Bitte beachten Sie, dass die Auswahl nicht zusammenhängender Spalten nicht unterstützt wird. Um die Spalten zu ändern, können Sie die Werte in den Feldern Ab und Bis überschreiben.

Zielspalte

Dieses nicht bearbeitbare Feld identifiziert die Spalte oder Spalten, auf die die Spaltenformel und/oder Ausdrücke in Skript vor Anwenden der Formel angewendet werden sollen.

Erste/Vorherige/Nachfolgende/Letzte Spalte

NavagationButtons.png

Sie können diese Schaltflächengruppe verwenden, um zwischen den Spalten hin- und herzuschalten. Auf diese Weise können Sie den Dialog Werte setzen für mehrere Spalten verwenden, ohne den Dialog schließen zu müssen.

Spaltenformel

Sie können in dieses Bearbeitungsfeld einen einzeiligen Ausdruck zum Erzeugen von Daten eingeben. Hier können Funktionen, Bedingungsoperatoren und Variablen verwendet werden.

Neu berechnen

Neu berechnen

Steuert die Neuberechnung der Ausdrücke für Werte setzen:

  • Kein
  • Auto
  • Manuell

Weitere Informationen finden Sie unter Analyseergebnisse neu berechnen.

Schaltflächen

Dialog Funktionen suchen und einfügen

Öffnen Sie den Dialog Funktionen suchen und einfügen, indem Sie auf die Schaltfläche Search Insert Functions.png klicken.

Zum Dialog Spalteneigenschaften wechseln

Wechseln Sie zum Dialog Spalteneigenschaften, indem Sie auf die Schaltfläche Open properties dialog.png klicken.

Anwenden

Werte werden mit dem Ausdruck festgelegt, ohne den Dialog zu schließen.

Cancel

Der Dialog wird einfach geschlossen, ohne etwas zu bewirken.

OK

Werte werden mit dem Ausdruck festgelegt und dann der Dialog geschlossen.

Skripte zeigen/verbergen
(Schaltfläche mit dem Pfeil nach oben)

Das Feld Skipt vor Anwenden der Formel wird gezeigt oder verborgen.

Skript vor Anwenden der Formel

In dieses Bearbeitungsfeld können Sie mehrzeilige LabTalk-Skripte eingeben. Die Skripte werden vor dem Ausdruck im Feld Formel ausgeführt. Um dieses Bearbeitungsfeld zu zeigen/verbergen, können Sie auf die Schaltfläche Skripte anzeigen bzw. verbergen ShowOrHideButton.png klicken.

Funktionen suchen und einfügen

Search and Insert Functions.png

Um nach einer Funktion zu suchen, geben Sie zuerst Stichwörter in das Eingabefeld der Funktionssuche ein. Alle entsprechenden Funktionen werden mit Funktionsnamen und Beschreibungen aufgelistet. Sie können dann zu der gewünschten Funktion navigieren und die Funktion zum Dialog Werte setzen hinzufügen, indem Sie doppelt auf den Funktionsnamen klicken. Weitere Einzelheiten dieser Funktion können Sie auf der entsprechenden Funktionsseite anzeigen, indem Sie auf die Beschreibung der Funktion klicken.

Neben dem Dialog Werte setzen können Sie auch den Dialog Funktionen suchen und einfügen in diesem Hilfsmittel/Menü öffnen.

  • Wählen Sie Hilfsmittel: Funktionen suchen im Menü. In dem über dieses Menü aufgerufenen Dialog können Sie Formelinformationen auswählen und kopieren und als Text in Notepad einfügen.