Die Registerkarte Beschriftung (Details Zeichnung)

Sie können die Beschriftungsquelle auf zwei Wegen festlegen:

  • Mit Hilfe der Auswahlliste Beschriftungsformat auf dieser Registerkarte wählen Sie die Quelle (und Form) der Datenbeschriftung aus. Es gibt viele Optionen, einschließlich X- und Y-Werte, Metadaten, Informationen aus anderen Spalte(n) im Arbeitsblatt oder sogar eine benutzerdefinierte Beschriftung.
  • Sie können vorher eine Datenspalte als Beschriftungsspalte zuweisen und die Beschriftungsspalte mit Ihrer Y-Spalte zusammen auswählen, wenn Sie Ihr Diagramm erstellen.


Beachten Sie, dass das vorherige Zuweisen einer Beschriftungsspalte im Arbeitsblatt und deren Verwendung zum Beschriften eines Diagramms keinen Beschriftungsdatensatz mehr im Dialog Details Zeichnung erzeugt, wie das bei früheren Versionen von Origin der Fall war. Alle Datenbeschriftungen verwenden jetzt die Bedienelemente der Registerkarte Beschriftung des Y-Datensatzes, wie unten dokumentiert.

Labelling Data Points1.png

Bedienelemente der Registerkarte

Registerkarte Beschriftung für 2D-Linien- und/oder Symboldiagramme oder 2D-Säulen-/-Balkendiagramme im kartesischen Koordinatensystem
Label2 tab.png
Registerkarte Beschriftung für Boxdiagramme (Nur verfügbar, wenn das Kontrollkästchen Beschriftung der Boxen auf der Registerkarte Boxdiagramm oder Histogramm aktiviert ist.)


Für Boxdiagramme steuert diese Registerkarte auch die Einstellung für die Beschriftung von Boxbereich, Whisker, Mittelwert bzw. Median.

Label2 tab Histogram.png
Registerkarte Beschriftung für 2D-Vektor
Label2 tab Vector.png
Registerkarte Beschriftung für Dendrogramm

Label2 tab Dendrogram.png

Label2 tab Dendrogram Circular.png

Registerkarte Beschriftung für Heatmap
Label2 tab Heatmap.png

Aktivieren

Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Diagramme mit Beschriftungen zu versehen.

Beachten Sie, dass das Aktivieren dieses Kontrollkästchens vor Origin 2020b Beschriftungen für alle Zeichnungen in einer Zeichnungsgruppe aktiviert hat. Um die Verbesserungen einzubinden, Daten nur an bestimmten Punkten zu zeigen, aktiviert dieses Feld die Beschriftungen jetzt nur für die ausgewählte Zeichnung, ob sie Teil einer Gruppe ist oder nicht. Sie können jedoch noch immer die Schaltfläche Datenbeschriftungen zeigen auf der Minisymbolleiste verwenden, um alle Zeichnung zu beschriften.

 

Um Datenbeschriftungen zu ALLEN Zeichnungen in Ihrer Gruppe gleichzeitig hinzuzufügen:



  1. Klicken Sie in das Diagrammfenster, um eine Zeichnung in der Gruppe auszuwählen.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte "Gruppe" der Minisymbolleiste auf Datenbeschriftungen zeigen.
    MT label points 1.png
  3. Um benutzerdefiniert anzupassen, was durch die Beschriftung angezeigt wird, klicken Sie und wählen Sie eine Beschriftung aus. Klicken Sie in der Minisymbolleiste auf Beschriftungsquelle und wählen Sie, wie Sie die Datenpunkte beschriften möchten.
    MT label points 2.png

Nur bei festgelegten Punkten zeigen

Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um nur festgelegte Datenpunkte zu beschriften. Wenn es aktiviert ist, verwenden Sie das Listenfeld, um die Beschriftungen zu positionieren:

  • <Ankerlinie>: Beschriftungen nur an Positionen von Ankerlinien hinzugefügt (festgelegt auf der Registerkarte Ankerlinien). Beachten Sie, das Ankerlinien durch Interpolation von tatsächlichen Datenpunkten positioniert werden können, während Beschriftungen nur zu tatsächlichen Datenpunkten hinzugefügt werden können. Daher können nur Ankerlinien aus tatsächlichen Datenpunkten auf diese Weise beschriftet werden.
  • <L#>: Für das Kreispackungsdiagramm können Sie <L#> auswählen, um die Ebene der Knotenbeschriftungen zu bestimmen, die gezeigt werden sollen. <L1> bedeutet zum Beispiel, dass die Beschriftungen für den Hauptknoten auf der ersten Ebene gezeigt werden. Sie können auch <Blätter> auswählen, um nur die Beschriftungen für die Blätter zu zeigen (Knoten auf der letzten Ebene von jeder Hierarchielinie).
  • Anfang oder Anfg: Der erste Datenpunkt wird beschriftet.
  • Ende oder 0: Der letzte Datenpunkt wird beschriftet.
  • Nach Datensatz: Es wird ein Datensatz aus der Auswahlliste für die Beschriftung ausgewählt. Die Werte werden den Punkten nach Zeilenindex zugewiesen.
  • Nach Zeilenindex oder X-Wert: Beziehen Sie sich auf die folgende Tabelle.
Syntax Beschreibung Beispiel
a b c d e Beschriftungen bei mit Leerzeichen getrennter Liste der Zeilenindizes zeigen 1 4 5 9
n:m:s Beschriftungen von Zeilen n bis m zeigen, dabei alle s Zeilen überspringen 2:0:5
x=a b d g Beschriftungen bei X-Werten zeigen x=3.5 7.8 10.2 14.0
[BookN]sheetM!col(A) Beschriftungen bei Zeilenindizes zeigen, die in festgelegten Spalten enthalten sind [Book1]Sheet2!Col(A)
x=[BookN]sheetM!col(A) Beschriftungen bei X-Werten zeigen, die in festgelegten Spalten aufgelistet sind x=[Book1]Sheet2!Col(A)

Ein Nutzen dieser Funktion könnte sein, Metadaten der Zeichnung zum Beschriften einzelner Zeichnungen zu verwenden, anstatt die Standardlegende des Diagramms zu nutzen. Weitere Informationen finden Sie unter FAQ-1065 Wie beschrifte ich jedes Liniendiagramm mit einem legendenartigen Eintrag?

Schriftart

Schriftart

Wählen Sie die gewünschte Schriftart für den Beschriftungstext.

Wählen Sie Standard: Schriftartname, um die Schriftart zu verwenden, die in der Auswahlliste Standard der Registerkarte Zeichensätze im Dialog Optionen (Einstellungen: Optionen) festgelegt ist.

Größe

Geben Sie die gewünschte Schriftgröße (in Punkten) in das Auswahlfeld ein oder wählen Sie diese aus.

Die Standardgröße wird im Kombinationsfeld Größe in der Gruppe Text-Hilfsmittel der Registerkarte Zeichensätze im Dialog Optionen (Einstellungen: Optionen) festgelegt.

Farbe

Wählen Sie eine Farbe für die Beschriftungen.

Wenn Farbe auf Auto gesetzt und das Kontrollkästchen Autom. Farbe der Beschriftung entspricht dem Symbol auf der Registerkarte Allgemeines (Ebene Graph im linken Bedienfeld) des Dialogs Details Zeichnung aktiviert ist, dann folgt die Beschriftungsfarbe der Symbolfarbe.

Wenn Farbe auf Auto gesetzt und das Kontrollkästchen Autom. Farbe der Beschriftung entspricht dem Symbol auf der Registerkarte Allgemeines (Ebene Graph im linken Bedienfeld) des Dialogs Details Zeichnung aktiviert ist, dann wird die Beschriftungsfarbe gewählt, die den stärksten Kontrast zur Hintergrundfarbe zeigt.

Weiß hinterlegen

Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um für jede Datenbeschriftung einen weißen Hintergrund zu erhalten.

Drehen (Grad)

Wählen oder geben Sie den Winkel in Grad ein, um den sich die Beschriftung drehen soll.

  • Positive Werte drehen die Beschriftung entgegen dem Uhrzeigersinn.
  • Negative Werte drehen sie im Uhrzeigersinn.

Null Grad ist horizontaler Text.

Schwerpunkt

Das Kontrollkästchen ist nur für spezielle Punkte verfügbar.
Wenn ein Datenpunkt speziell ist, entsprechen seine Eigenschaften denen der Zeichnung, bis Sie ihn benutzerdefiniert anpassen. Betonung bedeutet, dass die Formatierungen Fett, Kursiv und Unterstrichen der Beschriftung dieses speziellen Punkts der Zeichnung folgen. Deaktivieren Sie die Option, um die Formatierungsschaltflächen unten zu bearbeiten.

Die Schaltflächen der Formatierung

Klicken Sie auf die Schaltflächen der Textformatierung (Fett, Kursiv und Unterstrichen), um den Beschriftungstext zu formatieren.

Plot Details Accent Buttons.PNG

 

Rahmen

Rahmen

Legen Sie fest, ob ein Rahmen um den Beschriftungstext herum hinzugefügt werden soll. Diese Option ist nicht für das Boxdiagramm verfügbar.

Drei Auswahlmöglichkeiten sind für diese Auswahlliste verfügbar: Kein, Box und Schatten.

  • Kein ist standardmäßig ausgewählt; Rahmen- und Füllfarbe ist währenddessen deaktiviert.
  • Wenn Box aktiviert ist, wird eine Box als Rahmen um den Beschriftungstext herum hinzugefügt.
  • Wenn Schatten aktiviert ist, wird eine Box und sein Schatten als Rahmen um den Beschriftungstext herum hinzugefügt.

Bitte beachten Sie, dass die Option Rahmen für den speziellen Punkt standardmäßig auf Auto gesetzt ist. Dies bedeutet, dass die Einstellungen des speziellen Punkts den Einstellungen der gesamten Zeichnung folgen. Natürlich können Sie diese Einstellungen für den speziellen Punkt nach Ihren eigenen Wünschen anpassen.

Rahmen

Wenn Box oder Schatten als Rahmen ausgewählt ist, können Sie eine Rahmenfarbe für die Boxen der Beschriftungen festlegen.

Füllung

Wenn Box oder Schatten als Rahmen ausgewählt ist, können Sie eine Füllfarbe für die Boxen der Beschriftungen festlegen.

Rand (% Schrifthöhe)

Der Rand des Rahmens kann in Prozent der Schrifthöhe angepasst werden. Der obere/untere/linke/rechte Rand haben den gleichen Wert. Diese Option ist nicht für das Boxdiagramm verfügbar.

Bitte beachten Sie, dass diese Option für den speziellen Punkt standardmäßig auf Auto gesetzt ist. Dies bedeutet, dass die Einstellungen des speziellen Punkts den Einstellungen der gesamten Zeichnung folgen. Natürlich können Sie diese Einstellungen für den speziellen Punkt nach Ihren eigenen Wünschen anpassen.

 

Beschriftungsquelle

Beschriftungsform

Legen Sie die Eigenschaften oder den Datensatz fest, der zum Erstellen der Beschriftung verwendet werden soll.

X Verwenden Sie die X-Werte der Daten als Beschriftungen.
Y Verwenden Sie die Y-Werte der Daten als Beschriftungen.
Zeilenindizes Verwenden Sie die Zeilenindizes als Beschriftungen.
(X, Y) Verwenden Sie X- und Y-Werte der Daten als Beschriftungen.
Benutzerdefiniert Verwenden Sie Inhalt und Format, die unter Formatzeichenkette festgelegt sind, um Beschriftungen zu erstellen (siehe nächsten Abschnitt).
Col(ColumnShortName) Verwenden Sie die gewünschte Spalte aus dem Arbeitsblatt als Beschriftungen. Alle Spalten, die sich rechts von den Y-Datenspalten befinden, werden hier aufgeführt.

Numerisches Anzeigeformat/Formatzeichenkette

  • Wenn Beschriftungsformat auf X, Y oder (X/Y) oder Col(ColumnShortName) gesetzt ist, wird das Feld Numerisches Anzeigeformat verfügbar. Siehe Origin-Formate. Unterstützte Formate umfassen die Optionen D (Datum) und T (Zeit), solange es sich bei der Datums- und Zeitdatenanzeige in dem Arbeitsblatt um numerische Julianische Datumswerte handelt.
  • Wenn Beschriftungsformat auf Benutzerdefiniert gesetzt ist, wird das Feld Formatzeichenkette verfügbar. Siehe Syntax und Notationen in Zeichnungsbeschriftungen.
  • Beachten Sie, dass durch Klicken auf die Listen Numerisches Anzeigeformat oder Formatzeichenkette Prototypformate gezeigt werden.


Hinweise zu Numerischem Anzeigeformat:

  • Wenn Sie eine Formel auf die Beschriftungen der Achsenhilfsstriche angewendet haben, können Sie den mit der Formel angepassten Hilfsstrichswert im Gegensatz zum tatsächlichen Datenwert (Skala) anzeigen, indem Sie X oder Y in das Numerische Anzeigeformat eingeben (wenn Sie z. B. eine Formel für die X-Achsenbeschriftungen eingegeben haben, setzen Sie das Beschriftungsformat = Y und das Numerische Anzeigeformat = Y). Bitte beachten Sie, wenn Sie möchten, dass der Beschriftungswert dem Beschriftungsformat der großen Hilfsstriche der Achsen entspricht, wie z. B. bei den Dezimalstellen, können Sie Xt oder Yt im Feld Numerisches Anzeigeformat eingeben.


Hinweise für Formatzeichenketten:

Label Form Custom 2.png
  • In diesem Feld können die Spaltendesignatoren col() und wcol() und beliebige feste Zeichenketten, wie gewünscht, kombiniert werden.
  • Die %() Substitution und $() substitution können hier verwendet werden (zum Beispiel wird $(wcol(n)[i], *4) in "die Y-Werte der aktuellen Zeichnung zeigen und die Dezimalstellen auf 4 festlegen" bzw. %(?,@LL) in "den Langnamen der aktuellen Y-Spalte als Beschriftungen zeigen" übersetzt, wobei L für den Langnamen der aktuellen Spalte steht -- siehe Spaltenbeschriftungszeichen für eine vollständige Liste der Substitutionszeichen der Spaltenbeschriftungszeilen).
  • Auf die Spalten links oder rechts von der aktuellen Y-Spalte kann über den Spaltenindex verwiesen werden (z. B. col(2)[i] oder wcol(n+1)[i]) oder mit dem Kurz- bzw. Langnamen (z. B. col(B)[i] oder col(Percent)[i]).
  • Numerische und Datums-/Zeitformate werden mit Hilfe dieser Spezifizierer modifiziert.
  • Vor Origin 9 können Sie nur $(x) verwenden, um numerische Werte zu erhalten. Origin 9.0 und höher unterstützt x$/y$/z$, was für kategoriale Daten nützlich ist. Zum Beispiel wird %(X$) verwendet, um kategoriale Daten in die X-Spalte zurückzugeben, während $(x) nur den Indexwert der kategorialen Daten zeigt.

Zeigen

Diese Auswahlliste ist nur für Histogramme verfügbar.
Sie können diese Option verwenden, um festzulegen, welche Werte als Beschriftungen gezeigt werden sollen, Anzahl, Prozentanteil (relative Häufigkeit für jede Klasse in Prozent) oder Beide.

Anhängen an

Diese Gruppe ist nur für Vektordiagramme verfügbar.
Wählen Sie, Beschriftungen bei der Pfeilspitze oder beim Pfeilende zu positionieren. Wenn das Vektordiagramm aus einem XYXY-Datensatz erstellt wird, sind die Koordinaten der Beschriftung die des Endpunkts, an dem die Beschriftung angehängt ist.

Autom. Versatz

Das Kontrollkästchen ist nur für spezielle Punkte verfügbar.
Wenn ein Datenpunkt speziell ist, entsprechen seine Eigenschaften denen der Zeichnung, bis Sie ihn benutzerdefiniert anpassen. Autom. Versatz bedeutet, dass die Beschriftungsposition dieses speziellen Punktes der Zeichnung entspricht. Deaktivieren Sie die Option, um Horizontaler Verschiebung und Vertikaler Verschiebung benutzerdefiniert anzupassen.

Verschiebung der Beschriftung

Der Verschiebung wird in Prozent der Schrifthöhe gemessen. Geben Sie einen positiven oder negativen Wert ein, um die Beschriftungsposition anzupassen.

  • Horizontale Verschiebung
  • Vertikale Verschiebung
  • Winkelverschiebung (Kreisförmiges Dendrogramm)
  • Radiale Verschiebung (Kreisförmiges Dendrogramm)

Position

Legen Sie die Beschriftungsposition fest. Diese Option ist nicht für das Boxdiagramm verfügbar.

Zentrum Die Beschriftung wird in der Mitte des Datenpunkts positioniert.
Links Die Beschriftung wird links oder rechts vom Datenpunkt positioniert.
Rechts
Oberhalb Die Beschriftung wird oberhalb oder unterhalb des Datenpunkts positioniert.
Unterhalb
Innen Ende Diese Option wird auf Säulen-/Balkendiagramme angewendet.

Positionieren Sie Beschriftungen innerhalb der Säulen/Balken und schließen Sie die untere Linie, wo die Säule/der Balken endet.

Innen Basis Diese Option wird auf Säulen-/Balkendiagramme angewendet.

Positionieren Sie Beschriftungen innerhalb der Säulen/Balken und schließen Sie die untere Linie, wo die Säule/der Balken anfängt.

Außen Ende Diese Option wird auf ungestapelte Säulen-/Balkendiagramme, Brückendiagramme oder Lollipopdiagramme angewendet.

Bei Säulen-/Balkendiagrammen und Brückendiagrammen positioniert das Auswählen von Außen Ende die Beschriftungen außerhalb der Säulen/Balken und nahe der Linie, wo die Säulen/Ballen enden.

Bei den Diagrammen mit Ankerlinien wie dem Lollipopdiagramm, bei dem Ankerlinien zwei Datenzeichnungen verbinden, positioniert die Auswahl von Außen Ende die Beschriftungen fern von den Endpunkten der Ankerlinien für die Zeichnung(en).

Auto Diese Option ist für vertikale/horizontale Dendrogramme verfügbar.

Platzieren Sie Beschriftungen immer auf der gegenüberliegenden Seite der Blätter. Dies ist nützlich, um Beschriftungen automatisch neu zu positionieren, nachdem die X- und Y-Achsen ausgetauscht wurden.

Winkel außen Diese Option ist für kreisförmige Dendrogramme verfügbar.

Positionieren Sie Beschriftungen außerhalb der Blätter.

Winkel innen Diese Option ist für kreisförmige Dendrogramme verfügbar.

Positionieren Sie die Beschrfitungen entlang der Blätter.

Beschriftung verbergen, wenn Höhe von Säule/Balken geringer als (%)

Dieses Bedienelement ist nur für 2D-Säulen-/Balkendiagramme verfügbar.
Verwenden Sie es, um die Säulen-/Balkenbeschriftung zu verbergen, wenn die Höhe/Länge der Säule/des Balken kleiner als der festgelegte Wert ist. Es werden nur ganze Zahlen unterstützt.

Kritische Länge = Prozentwert % * Y-Achsenlänge

 

Erweiterte Bedienelemente für Position

Diese Bedienelemente ist nur verfügbar, wenn der Diagrammtyp Linie/Symbol im kartesischen 2D-Koordinatensystem ist.

Anhängen an

Legen Sie die Referenzposition der Datenbeschriftung fest. Die Position der Datenbeschriftung wird basierend auf den Einstellungen von Horizontale Verschiebung, Vertikale Verschiebung und Position von der Referenzposition aus berechnet.

Daten Verwenden Sie die Position der entsprechenden Datenpunkte als Referenz.
X-Linie Verwenden Sie eine Linie von X = Wert als Referenz, d.h. eine Linie parallel zur Y-Achse.
Y-Linie Verwenden Sie eine Linie von Y = Wert als Referenz, d.h. eine Linie parallel zur X-Achse.
Fehlerbalken Verwenden Sie die Position des Fehlerbalkens als Referenz.
  • Für den Y-Fehlerbalken wird die Einstellung wirksam, wenn die Position Oberhalb oder Unterhalb ist.
  • Für den X-Fehlerbalken wird die Einstellung wirksam, wenn die Position Links oder Rechts ist.

X/Y-Wert

Dieses Textfeld ist nur verfügbar, wenn Anhängen an entweder auf X-Linie oder Y-Linie gesetzt ist.

Diese Option wird verwendet, um den Wert festzulegen, der die Referenzposition bestimmt. Der Wert kann ein beliebiges Double sein oder eine LabTalk-Schreibweise wie X1 X2 Y1 Y2. X1/X2 bezieht sich auf die Werte Von/Bis der X-Achse. Dies gilt ebenso für Y1 und Y2.

Automatische Neupositionierung der Datenbeschriftungen

Sie werden zum Neupositionieren der sich überschneidenden Datenbeschriftungen verwendet.

Automatisches Neupositionieren zur Vermeidung von Überschneidungen

Dieses Kontrollkästchen wird verwendet, um festzulegen, ob die Neupositionierung zum Vermeiden von Überschneidungen eingeschaltet werden soll. Wenn es nicht aktiviert ist, bleiben die Positionen der Datenbeschriftung relativ zu den Daten, auch wenn sie sich mit anderen Datenbeschriftungen, Datenpunkte oder Verbindungslinien überschneiden.

Richtung der Neupositionierung

Diese Auswahlliste ist nur verfügbar, wenn Automatische Neupositionierung, um Überschneidungen zu vermeiden aktiviert ist.
Diese Option wird verwendet, um die Richtung festzulegen, in die die Datenbeschriftungen bei Neupositionierung verschoben werden. Wählen Sie zwischen X und Y, um die Datenbeschriftungen entlang der X- oder Y-Achse neu zu positionieren.

Verbindungslinie

Die Verbindungslinie ist ein Linienobjekt, das die Datenbeschriftung und seine Referenzposition verbindet (bestimmt von der Auswahlliste Anhängen an).

Verbindungslinie zeigen, wenn Versatz (%) überschreitet

Dieses Kontrollkästchen legt die Anzeige der Verbindungslinie fest. Die Verbindungslinien werden nur gezeigt, wenn der Versatz zwischen Datenbeschriftungen und Datenpunkten eine bestimmte kritische Länge überschreitet. Die kritische Länge wird mit Prozentwert in dem Textfeld neben dem Kontrollkästchen definiert.

Kritische Länge = Prozentwert % * (Layerhöhe + Layerbreite)/2.

Verbinden

Wählen Sie den Typ der Verbindungslinie. Die sieben Optionen sind Gerade, Polylinie-Horiz., Polylinie-Vert., Stufe-Horiz., Stufe-Vert., Horizontal und Vertical. Polylinie-Horizontal und Polyline-Vertikal erstellen drei Segmentlinien, wobei das mittlere Segment angewinkelt ist. Stufe-Horizontal und Stufe-Vertikal erstellen drei Segmentlinien, wobei das mittlere Segment im rechten Winkel steht.

Wenn Polylinie-Horiz. oder Polylinie-Vert. gewählt ist, können Sie den Prozentanteil des horizontalen oder vertikalen Abstands zwischen zwei Wendepunkten im Textfeld nach der Auswahlliste Verbinden ändern (siehe das Bild unten (1)). Entsprechend können Sie, wenn Stufe-Horiz. oder Stufe-Vert. gewählt ist, die Position des Wendepunkts nach dem Prozentanteil des horizontalen oder vertikalen Abstands im Textfeld nach der Auswahlliste Verbinden festlegen (siehe das Bild unten (2)).

Label2 tab-connect.png Label2 tab-connect 01.png

Bild(1)

Bild(2)

 

Um eine "L-förmige" Verbindungslinie wie im folgenden Bild zu erhalten, setzen Sie Verbinden = Stufe-Horiz. und geben Sie 0 in das zugehörige Textfeld ein.

PD Label tab L-shape Connector.png

Stil

Wählen Sie den Linienstil der Verbindungslinie.

Breite

Legen Sie die Breite der Verbindungslinie fest.

Farbe

Bestimmen Sie die Farbe der Verbindungslinie, entweder durch eine Systemfarbe oder eine benutzerdefinierte Farbe. Wenn Farbe auf Auto gesetzt ist, folgt die Farbeinstellung der Verbindungslinie der Farbe der Datenbeschriftungen.

Beschriftungen nur für Blätter zeigen

Diese Option ist nur für Dendrogramme verfügbar.

Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um nur die Beschriftungen der Blätter zu zeigen. Das heißt, die Beschriftungen der Knoten werden verborgen.

Sich überschneidende Beschriftungen automatisch verbergen

Diese Option ist nur für Dendrogramme verfügbar.

Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die sich überschneidenden Beschriftungen automatisch zu verbergen.

Beschriftungsanzeige

Diese Auswahlliste ist nur für Heatmaps verfügbar.

Sie unterstützt vier Anzeigestile der Beschriftungen: Quadrat, Oberes Dreieck, Unteres Dreieck und Nach Wert.

Wenn Sie Nach Wert auswählen, können Sie die Bedingung für den Wert benutzerdefiniert anpassen.

Hinweis:

Wenn die Heatmap X und Y nicht N*N ist, sind diese zwei Optionen Oberes Dreieck und Unteres Dreieck nicht verfügbar.