Die Registerkarte Gruppe (Details Zeichnung)


Wenn Sie doppelt auf eine gruppierte Zeichnung klicken oder den Dialog Details Zeichnung öffnen und im linken Bedienfeld das Symbol der Datenzeichnung für den ersten Datensatz auswählen, dann öffnen Sie die Registerkarte Gruppe im Dialog Details Zeichnung.

Die verfügbaren Bedienelemente auf dieser Registerkarte variieren abhängig vom Diagrammtyp und den auf anderen Registerkarten gewählten Optionen des Dialogs Details Zeichnung. Verwenden Sie diese Bedienelemente, um zu bestimmen, wie Stile systematisch auf gruppierte Zeichnungen angewendet werden.

Group tab.png

Bedienelemente des Bearbeitungsmodus

  • Unabhängig: Die unabhängige benutzerdefinierte Anpassung von Datenzeichnungen in der Gruppe ist möglich. Dies entfernt alle Gruppeninkrementierungsverhalten, ändert aber keine Zeichnungsstile, die bereits angewendet wurden.
  • Abhängig: Ist diese Option ausgewählt, werden Inkrementierungsbedienelemente, wie unten beschrieben, angewendet.

Hinweis: Die bevorzugte Methode zum benutzerdefinierten Anpassen von gruppierten Datenzeichnungen besteht darin, den Bearbeitungsmodus auf Abhängig zu setzen und das Inkrementierungsverhalten der Zeichnungselemente anzupassen (siehe Nächstes).

Gruppe Bedienelemente zur Inkrementierung

Verwenden Sie diese Bedienelemente, um die Darstellung der gruppierten Diagramme anzupassen und zugleich "Inkrementelle Gruppenlisten" zu entwickeln.

Group incrementing controls.png
  • Die erste Spalte stellt eine Liste von Zeichnungselementen dar.
  • Die Inkrementspalte listet das Inkrementierungsverhalten für jedes Element auf.
  • Die Spalte Untergruppe wird verwendet, um festzulegen, wie das Inkrementierungsverhalten für jedes Element in den gruppierten Zeichnungen mit Untergruppen festgelegt wird.
  • Die Detailsspalte zeigt die verwendete Liste.
  • Die Schaltfläche rechts von Details öffnet einen Dialog -- den Inkrementeditor oder Dialog Farben erzeugen (Farblisten/Paletten) --, in dem Sie die aktuelle LIste benutzerdefiniert anpassen können.

Inkrementspalte

Klicken Sie auf die Auswahlliste der Inkrementspalte, um das Inkrementierungsverhalten festzulegen.

Kein

Bei dieser Option wird keine Inkrementierung verwendet, und das erste Zeichnungselement wird auf alle Mitglieder der Gruppe angewendet.

Durch Eins

Die Liste Details wird zum Inkrementieren verwendet. Ist die Liste kürzer ist als die Anzahl der Mitglieder in der Gruppe, wiederholen sich die Zeichnungselemente vom Anfang, wenn die Liste ihr Ende erreicht hat.

Dehnung

Die Liste Details wird zum Inkrementieren verwendet. Ist die Liste länger oder kürzer als die Anzahl der Mitglieder in der Gruppe, verwendet das erste Mitglied das erste Listenelement, das letzte Mitglied das letzte Listenelement, und die anderen Mitglieder interpolieren das entsprechende Element.

Eingeteilt

Die Liste Details wird zum Inkrementieren verwendet. Wenn die Liste nicht kürzer ist als die Anzahl von Gruppenmitgliedern, werden die Mitglieder in der Liste entsprechend der Anzahl der Mitglieder in der Gruppe eingeteilt, und das mittlere Mitglied in einer Klasseneinteilung wird für das entsprechende Mitglied in der Gruppe verwendet. Sollte die Liste kürzer sein als die Anzahl der Mitglieder in der Gruppe, wird die Klasseneinteilung trotzdem durchgeführt, aber das gleiche Mitglied in der Liste wird auf mehrere Mitglieder in der Gruppe angewendet.

Mappenlangname/Mappenname/Blattname

Die Liste Details wird zum Inkrementieren gemäß dem Indexieren von Mappenlangname/Mappenname/Blattname der Quelle verwendet. Die Zeichnungen werden aus den Arbeitsmappen mit dem gleichen Langnamen oder aus der gleichen Arbeitsmappe oder aus den Arbeitsblättern mit dem gleichen Namen oder einem Arbeitsblatt mit einem Index zum gleichen Listenelement erstellt.
Ist die Liste kürzer ist als die Anzahl der Mitglieder in der Gruppe, wiederholen sich die Zeichnungselemente vom Anfang, wenn die Liste ihr Ende erreicht hat.

Langname/Einheiten/Kommentare/Abtastintervall

Die Liste Details wird zum Inkrementieren gemäß dem Indexieren von Mappenlangname/Mappenname/Blattname der Quelle verwendet. Die Zeichnungen werden aus den Spalten mit gleichem Wert (kategorialer Wert oder numerischer Wert) erstellt. Die festgelegte Spaltenbeschriftungszeile hat eine Index auf das gleiche Listenelement. Wenn es eine Spaltenbeschriftungszeile mit Werten wie 0, Dezimalwerten oder Werten größer als die Anzahl der Eigenschaften in der Liste gibt, behandelt Origin diese Spaltenbeschriftungszeile als kategorialen Text, da diese Werte nicht auf die Eigenschaftenliste abgebildet werden können.
Ist die Liste kürzer ist als die Anzahl der Mitglieder in der Gruppe, wiederholen sich die Zeichnungselemente vom Anfang, wenn die Liste ihr Ende erreicht hat.

 

Hinweis: Vom Anwender gespeicherte Designs für Inkrementlisten können auch mit Hilfe der Funktion Designs verwalten bearbeitet werden.

Spalte Untergruppe

Legt fest, wie die Inkrementliste bei gruppierten Zeichnungen verwendet wird.

Kein Untergruppierung wird beim Anwenden der Inkrementliste nicht in Betracht gezogen.
Innerhalb Untergruppe Die Inkrementliste wird innerhalb jeder Untergruppe wiederholt.
Zwischen Untergruppen Die Inkrementliste wird zwischen Untergruppen wiederholt, so dass jede Untergruppe als eine Einheit behandelt wird und Datenzeichnungen innerhalb der gleichen Untergruppe die gleichen Stileinstellungen teilen.

Wenn Sie Metadaten (Mappenlangname/Mappenname/Blattname/Langname/Einheiten/Kommentare/Abtastintervall) in der Inkrementliste ausgewählt haben, wird die Auswahlliste Untergruppe deaktiviert.

Detailspalte

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche rechts, um einen Inkrementeditor für ein Zeichnungselement zu öffnen (die Farbelemente werden mit dem Dialog Farben erzeugen durchgeführt).
  • Klicken Sie direkt auf den Farbbalken, um eine gewünschte Farbliste/-palette auszuwählen.
    Lin12.png
Weitere Informationen zum benutzerdefinierten Anpassen der Farblisten finden Sie unter Diagrammfarben benutzerdefiniert anpassen.
  • Klicken Sie auf das bearbeitbare Kombinationsfeld in der Zeile Symbolgröße, um die Symbolgrößen direkt (nach Punkten) einzugeben.
    SizeInc1.png
Die Symbolgrößen können durch eine Reihe von mit Leerzeichen getrennten Werten festgelegt werden oder in dem Format "Anfangsgröße(+Inkrement)". <Auto> bedeutet die gleichen Einstellungen als Größe auf der Registerkarte Symbol.
Reihe von mit Leerzeichen getrennten Werten Anfangsgröße(+Inkrement)
SizeInc2.png SizeInc3.png

Mit Inkrementlisten arbeiten

Inkrementlisten modifizieren

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Increment Editor editButton.png rechts von Details und öffnen Sie den Inkrementeditor oder den Dialog Farben erzeugen.
Increment editor db.png
OH build colors db.png

Verwenden Sie den Inkrementeditor oder den Dialog Farben erzeugen, um:

  • Ordnen Sie eine Liste durch Ziehen an den nummerierten Schaltflächen in der ersten Spalte neu (siehe "Geschachtelt" vs. "Konzertiert" unten).
  • Klicken Sie auf den Pfeil rechts von den jeweiligen Listenmitgliedern, um einen anderen Stil festzulegen (nur Inkrementeditor).
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Listenmitglied, um Elemente hinzuzufügen oder zu löschen (hinzugefügte Elemente werden unten an die Liste angehängt).
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Spiegeln Categories Reverse Button.png, um die Reihenfolge der Listenelemente umzukehren.
  • Klicken Sie im Inkrementeditor mit der rechten Maustaste auf die Liste, um eine Liste als Design zu speichern oder ein zuvor gespeichertes Design zu laden. Klicken Sie im Dialog Farben erzeugen mit der rechten Maustaste, um das Kontextmenü mit den Befehlen Hinzufügen, Einfügen oder Löschen aufzurufen oder eine andere Farbliste oder Palette zu laden. Klicken Sie, um die Liste unter einem Namen zu speichern.
  • Das Kontextmenü Farben erzeugen verfügt ebenfalls über einen Modus Neubenennen, mit dem Sie die Standard-HEX-Codes direkt bearbeiten und Farben aussagekräftigere Namen zuweisen können. (Beachten Sie auch, dass die Namen auch beim Definieren von benutzerdefinierten Farben zugewiesen werden können).

Wenn eine Zeichnungseigenschaft (Farbe, Symbolform etc.) einen Index auf eine Spalte der kategorialen Daten hat, werden Kategorien neben jedem Zeichnungsstil im Inkrementeditor oder in den Listen des Dialogs Details Zeichnung (Liste Form, Liste Innen) aufgeführt. Dadurch wird es einfach, Kategorie und Zeichnungsstil zu verbinden.

Index Categories List.png



"Geschachteltes" vs. "Konzertiertes" Inkrementieren

Wenn mehr als ein Zeichnungselement auf Durch Eins oder Dehnung oder Eingeteilt eingestellt ist, müssen Sie auswählen, ob Zeichnungselemente entweder konzertiert oder geschachtelt inkrementiert werden sollen.

  • Konzertiert: Alle Inkrementierungselemente durchlaufen ihre Mitgliederlisten unabhängig.
  • Geschachtelt: Sie richten eine hierarchische Ordnung der Elemente ein, wonach alle Mitglieder der ersten Elementliste zunächst aufgebraucht werden, bevor die Mitglieder der zweiten Elementliste inkrementiert werden.

Die Vorschau der Gruppenmitglieder zeigt den Effekt der aktuellen Einstellungen.

  1. Zum Ändern des Inkrementierungsmodus klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eines der Bedienelemente der Gruppenliste und wählen Sie Geschachtelt oder Konzertiert im Kontextmenü.
Nested vs concerted.png

Geschachtelte Elemente neu ordnen

Wenn Elemente geschachtelt inkrementiert werden, können Sie Elemente neu ordnen und steuern, wie die Inkrementierung fortfährt.

  1. Klicken Sie auf ein Diagrammelement und halten Sie die Maustaste gedrückt, während Sie es ziehen, um die Liste neu zu ordnen. Die Vorschau der Gruppenmitglieder zeigt, wie die Zeichnungsanzeige beeinflusst wird.
Reorder nested list.png

Inkrementlisten speichern und erneut verwenden

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Element und wählen Sie Inkrementliste speichern. Beachten Sie, dass diese Aktion nur ein Liste für dieses spezielle Element speichert.
  2. Zur erneuten Verwendung dieser Liste zu einem späteren Zeitpunkt klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Element und wählen Sie Inkrementliste laden.
Save increment list.png
  1. Wenn Sie alle Elementlisten zusammen speichern möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie Design speichern.
  2. Sie können dieses Design aufrufen, indem Sie Design laden im gleichen Kontextmenü auswählen.

Inkrementliste innerhalb der Untergruppe oder zwischen den Untergruppen anwenden

Sie können aktuelle gruppierte Zeichnungen in Untergruppen unterteilen, wobei Sie die Einstellungen der Untergruppierung verwenden und die Inkrementliste aus die Untergruppe(n) anwenden.

  1. Aktivieren Sie die Untergruppierung, indem Sie Nach Größe oder Nach Spaltenbeschriftung wählen und dann entweder die Gruppengröße festlegen oder die Spaltenbeschriftung auswählen.
  2. In der obigen Tabelle mit den Bedienelemente der Gruppeninkrementierung wird die Spalte Untergruppe angezeigt und ermöglicht Ihnen die Auswahl von Innerhalb Untergruppe oder Zwischen Untergruppen in der Auswahlliste, um festzulegen, wie die folgende Inkrementliste auf die Untergruppe(n) angewendet wird.

Vorschaufeld Gruppenmitglieder

Das Ansichtsfeld zeigt die derzeitigen Diagrammeinstellungen für alle Diagramme einer Gruppe an. Das Ansichtsfeld wird aktualisiert, sobald Sie die Auswahl auf der Registerkarte Gruppe oder auf einer zugehörigen Registerkarte des Dialogs Details Zeichnung ändern.

Untergruppierung

Dieses Bedienelement wird verwendet, um die gruppierten Datenzeichnungen in Untergruppen zu unterteilen, entweder mit einer spezifischen Untergruppengröße oder einem Gruppierungsidentifizierer in einer Spaltenbeschriftungszeile.

Untergruppe aktivieren

Diese Option legt fest, wie gruppierte Zeichnungen in Untergruppen unterteilt werden. Optionsliste:

  • Kein
    Untergruppierung deaktivieren
  • Nach Größe
    Datenzeichnungen mit einer bestimmten Gruppengröße werden einer Untergruppe zugeordnet.
  • Nach Spaltenbeschriftung
    Datenzeichnungen werden einer Untergruppe gemäß einer festgelegten Spaltenbeschriftungszeile zugeordnet.
Untergruppengröße

Diese Option ist nur verfügbar, wenn Nach Größe unter Methode Untergruppe aktivieren ausgewählt. Diese Auswahlliste wird verwendet, um die Anzahl der Datenzeichnungen innerhalb einer Untergruppe auszuwählen oder einzugeben.

Spaltenbeschriftung

Diese Option ist nur verfügbar, wenn Nach Spaltenbeschriftung unter Methode Untergruppe aktivieren ausgewählt. Diese Auswahlliste wird verwendet, um eine Standard- oder benutzerdefinierte Spaltenbeschriftungszeile aus dem aktiven Arbeitsblatt als Identifizierer der Untergruppierung auszuwählen.

Hinweis: Beim Gruppieren von Säulen- und Balkendiagrammen müssen die hier beschriebenen Bedienelemente zusammen mit dem Bedienelement Untergruppierung (Registerkarte Gruppe) für Kumulativ/Inkremental verwenden im Dialog Details Zeichnung und die Registerkarte Stapeln verwendet werden.

Beispiele

Beispiel 1: Gestapeltes Balkendiagramm, Untergruppe nach Spaltenbeschriftung

Das folgende Beispiel zeigt drei Variationen zu den gleichen Arbeitsblattdaten. Untergruppierung nach Spaltenbeschriftungen -- Langname, Jahr oder Budget.

Subgroup controls stacked bar example.png

Beispiel 2: Symbolgrößen und Farben über die Spaltenkopfzeile steuern

Das folgende Beispiel nimmt an, dass Sie Gruppeninformationen in der Spalte Langname haben und wollen, dass die Punkte derselben Gruppe die gleiche Größe und Farbe teilen.

SizeInc5.png
  1. Wählen Sie auf der Registerkarte Diagramm im Dialog Details Zeichnung die Option Nach Spaltenbeschriftung in der Gruppe Untergruppierung und dann Langname für Spaltenbeschriftung.
  2. Setzen Sie in der Tabelle Inkrement auf Durch Eins und Untergruppe auf Zwischen Untergruppen, sowohl für Symbolrandfarbe als auch Symbolgröße.
  3. Legen Sie Details für Symbolrandfarbe und Symbolgröße fest.
SizeInc4.png