Die Registerkarte Parameter (Oberes Bedienfeld)

NLFit Parameter tab.png

Auf dieser Registerkarte können Sie Parameterwerte und signifikante Stellen sehen und festlegen und steuern, ob die Parameterwerte variieren oder fest sind während des iterativen Anpassungsprozesses. Diese Registerkarte zeigt auch die Fehler und andere Informationen zum Überwachen des Vorgangs an.

Kontrollkästchen Automatische Parameterinitialisierung

Führen Sie den automatischen Parameterinitialisierungscode für die gewählte Anpassungsfunktion aus.

Der automatische Parameterinitialisierungscode steht für alle Standardfunktionen zur Verfügung. Für benutzerdefinierte Funktionen ist dieser Code optional. Wenn der Parameterinitialisierungscode nicht zur Verfügung steht, werden alle Parameterwerte als fehlende Werte erfasst (auch wenn das Kontrollkästchen Automatische Parameterinitialisierung aktiviert ist. In diesem Fall müssen Sie geschätzte Werte eingeben, bevor Sie die Anpassung starten.

Weitere Einzelheiten finden Sie auf der Seite Parameterinitialisierung.

Schaltfläche Verbergen

Klicken Sie diese Schaltfläche, um den Dialog Verbergen zu öffnen. In der Parametertabelle werden ausgewählte Parameter verborgen. Dies kann beim Bearbeiten von anfänglichen Werten oder Formaten nützlich sein. Das Verbergen eines Parameters entfernt ihn nicht aus dem Anpassungsprozess.

Hide parameter.png

Die Schaltflächen Zurück und Weiter

Wenn Sie eine Iteration zurückgehen möchten, um die Parameter zu überprüfen, können Sie auf die Schaltfläche Zurück klicken Previous button.png. Wenn Sie auf die Schaltfläche Weiter Next button.png klicken, gehen Sie eine Iteration vorwärts.

Parametertabelle

Alle Parameter und Eigenschaften werden im Tabellenformat unten aufgelistet.

Damit die Parametertabelle im Ergebnisblatt die Spalteninformation Bedeutung anzeigt, gehen Sie zur Registerkarte Einstellungen und aktivieren Sie unter Erweitert > Eigenschaften das Kontrollkästchen Bedeutung.

Kontextmenü durch Rechtsklick auf einen Spaltentitel

NLSF dialog Para tab 2.png

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen Spaltentitel und verwenden Sie das Kontextmenü, um Parametereigenschaften anzuzeigen (oder zu verbergen). Wählen Sie Alle Spalten zeigen, um alle Spalten anzuzeigen.

Diese Spalten entsprechen den Spalten im Dialog Peak-Fit Parameter. Einzelheiten zu jeder Spalte finden Sie hier.

Kontextmenü durch Rechtsklick auf einen Registerkartentitel

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Registerkartentitel Parameter. Ein Kontextmenü wird geöffnet:

NLSF dialog Para tab 1.png

Dies ist das gleiche Menü, das auch im Dialog Peak-Fit Parameter angezeigt wird. Einzelheiten finden Sie in der Hilfe zu den Peak-Fit Parametern.

Bestimmen des Zellformats

Der Wert einer Zelle kann numerisch, ein Datum oder eine Zeitangabe sein.

PTUP Para tab.png

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Wertzelle eines Parameters auf der Registerkarte Parameter. Wählen Sie im Kontextmenü Zellen formatieren. Wählen Sie in dem Dialogfeld Zellen formatieren ein Format in der Auswahlliste Format aus. Wählen Sie in der Auswahlliste Anzeige Datums- und Zeitformate. Um ein benutzerdefiniertes Datums- oder Zeitformat zu verwenden, wählen Sie Benutzerdefinierte Anzeige aus der Auswahlliste Anzeige und geben Sie das Format in das Kombinationsfeld Benutzerdefinierte Anzeige ein.

PTUP Format Cells dlg.png

Formate der Zellen der Unteren Grrenzen und Oberen Grenzen auf der Registerkarte Schranken können auf ähnliche Weise festgelegt werden.

Parameterwerte kopieren/einfügen

NLSF dialog Para tab 3.png

Beim Durchführen eines unabhängigen Fits für mehrere Datensätze mit der gleichen Anpassungsfunktion können Sie das Ausklappmenü verwenden, um den aktuellen Wert auf alle ähnlichen Parameter in den anderen Datensätzen anzuwenden.

Klicken Sie zum Beispiel, wie in dem Screenshot oben zu sehen, mit der rechten Maustaste auf den Wert des Parameters xc. Wählen Sie Gleichen "Wert" aus alle xc anwenden im Ausklappmenü aus, um 26 auf alle ähnlichen Parameter, xc_1, xc_2, xc_3 und xc_4, anzuwenden. Verwenden Sie dieses Menü, um die Anfangswerte zu kopieren und für alle parallelisierten Parameter einzufügen.

 

Hinweis:
  • Wenn während des Anpassungsprozesses ein Parameter Fest ist, ändert sich der Parameterwert nicht, bis das Kontrollkästchen deaktiviert ist.
  • Das Kontrollkästchen Teilen ist nur verfügbar, wenn die globale Anpassung verwendet wird.
  • Die Parameterwerte und der Status des Kontrollkästchens Fest können in einem Dialogdesign gespeichert werden. Weitere Informationen finden Sie in Anpassung mit Designs.
  • Sie können diese Parametereinstellungen auch festlegen, wenn Sie eine Anpassungsfunktion definieren. Dies kann mit Hilfe des Bedienfelds Parametereinstellungen des Funktionsmanagers durchgeführt werden. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt zum Dialog Fitfunktionen verwalten.
  • Parametereinstellungen in einem Dialogdesign haben eine höhere Priorität als die Einstellungen in der Funktionsdefinitionsdatei (FDF). Wenn ein Design geladen wird, werden die im Design gespeicherten Initialisierungsparameterwerte anstatt der Initialisierungswerte in der Funktionsdefinitionsdatei verwendet.